Willkommen bei der Gäste- und Kurseelsorge in Oberstdorf

Erholung für Körper und Geist

Literatur – ein Weg auch zu sich selbst“ 

... heißt die Reihe, die seit mehreren Jahren im Programm der Gästeseelsorge angeboten wird. Manfred Schäfer, der hier in Oberstdorf am Gertrud-von-le-Fort-Gymnasium unterrichtet hat, spricht dabei als Referent zu unseren Urlaubsgästen und zu den interessierten Einheimischen. Es geht ihm um das Werk der Schriftstellerin Gertrud von le Fort, die viele Jahre in Oberstdorf gelebt hat. „Die Letzte am Schafott“, „Die Tochter Jephtas“, „Am Tor des Himmels“, „Plus Ultra“, „Der Turm der Beständigkeit“ oder „Die Frau des Pilatus“ sind Werke der Dichterin, die uns Herr Schäfer bereits vorgestellt hat.

Leider mussten wir wegen Corona unsere Reihe unterbrechen. Das ist für heuer besonders bedauerlich, weil wir uns in diesem Jahr des Todes der Schriftstellerin vor 50 Jahren erinnern. Am 1.11.1971 ist sie in Oberstdorf verstorben und wurde hier auf dem Waldfriedhof bestattet. Deshalb feiern wir für sie an Allerheiligen  in unserer Pfarrkirche die Messe.

Gemeinsam mit der evangelischen Gästeseelsorge gedenken wir der Schriftstellerin am Sonntag, 31.10.2021 um 17.00 Uhr in der evangelischen Christuskirche. Das Gedenken steht unter der Überschrift: Musik.Wort.Segen. Die beiden Gästeseelsorger Roland Sievers und Bruno Koppitz werden Texte der Schriftstellerin vortragen und Kantorin Katharina Pohl übernimmt den musikalischen Teil. Zu diesem ökumenischen Gedenken an Gertrud von le Fort sind alle herzlich eingeladen.

Ich freue mich auf Ihr Kommen!
Ihr Bruno Koppitz, Pfarrer

Heilige Messen und Veranstaltungen im Überblick

Die Termine der Heiligen Messen und Veranstaltungen werden im nachstehenden elektronischen Kalender angezeigt. Dazu aktivieren Sie bitte bei den Cookie-Einstellungen "Drittanbieter-Inhalte".
Nähere Informationen erhalten Sie durch Anklicken des jeweiligen Termins 

 Coronavirus - das Bistum Augsburg informiert

Seelsorgeangebote in der Corona-Krise

KIRCHEN – ein – TRITT !

ja, Sie haben richtig gelesen, Kircheneintritt soll heute mein Thema sein. Denn ich freue mich, dass ich vor kurzem in Oberstdorf zwei Frauen wieder in die Kirche aufnehmen durfte. Die zwei Frauen kennen sich nicht. Jede hat ihren ganz eigenen Lebensweg und persönliche Gründe, warum sie „ausgetreten“ sind. Bei beiden war eine Hürde zu nehmen, bis sie sich trauten, mich anzusprechen und mir ihr Anliegen zu sagen.[weiterlesen ...]



Die Gesellschaft Jesu ("Jesuiten") veröffentlichen jede Woche einen kurzen Beitrag, der von ganz alltäglichen Erfahrungen ausgeht und die Verbindung zum Glauben herzustellen sucht. Ein guter Impuls für die Erholung des
Geistes - eine empfehlenswerte Lektüre! Klicken Sie auf "Update Seele"


E-Mail
Anruf